Kategorie: Astronomie und Astrophysik

Kernspaltung: Atomen lassen sich spalten

Bis zur Entdeckung der Kernspaltung im Jahr 1938 galt das Atom als kleinste, nicht spaltbare Einheit der Materie. Die Entdeckung der Kernspaltung durch Otto Hahn im Kaiser-Wilhelm-Institut für Chemie in Berlin ist eines der bedeutendsten und folgenreichsten Ereignisse in der Geschichte der Naturwissenschaften. Die Kernspaltung bezeichnet Prozesse der Kernphysik, bei denen ein Atomkern unter Energiefreisetzung in zwei…

Die brodelnde Sonne

Für die Menschen war die Sonne lange Zeit ein großes Rätsel. Erst ab dem Jahr 1543 gab es in der Sonnenforschung eine großen Fortschritten. Die Entwicklung des Teleskops und Satelliten führten weiter zu einer systematischen Erforschung des Sonnen Phänomens. Heute weiß man, dass die Sonne ein Stern ist. Dieser Stern ist ein gigantisch glühender und…

Eigenbewegung der Sterne

Erst 1718 bemerkte der englische Astronom Sir Edmund Halley, dass die Fixsterne gar nicht so fest am Himmel standen, wie man gedacht hatte. Beim Vergleichen von Sternpositionen mit denen aus der Antike stellte er fest, dass sie sich ein wenig verschoben hatten. So wurde die Eigenbewegung der Sterne entdeckt. Die wahre Position eines Sternes ist…

Expansion des Universums

Im Jahre 2011 erhielten drei Kosmologen Saul Perlmutter, Brian P. Schmidt und Adam Riess den Nobelpreis für Physik für die Entdeckung der beschleunigten Ausdehnung des Universums durch die Beobachtung ferner Supernovae. Die Ideen des expandierenden Universums wurde 1927 vom Belgier Georges Lemaître in einer seiner Arbeiten veröffentlicht. Zwei Jahre später konnten Edwin Hubbles-Beobachtungen diese Ausdehnung…

Eigenrotation des Mondes

Die wesentlichen Zusammenhänge zwischen der Eigenrotation des Mondes und seiner Bahnbewegung wurden von J. D. Cassini erkannt und im Jahre 1693 veröffentlicht. Der Mond dreht sich genauso schnell um sich selbst wie um die Erde. Deshalb zeigt der Mond der Erde ständig dieselbe Seite. Die Rotation des Mondes um die eigene Achse und der Umlauf…

Erdrotation

Erst im Jahre 1851 gelang der französische Physiker jean Bernard Léon Foucault der Nachweis, dass die Erde rotiert (sich um ihre eigene Achse dreht). Für die Beweisführung kam er auf die Idee, ein Pendel einzusetzen. Dabei ist die Entstehung von Tag und Nacht auf die Rotation der Erde um ihre eigene Achse zurückzuführen. Früher glaubten die…

Umlaufbahn des Sonnensystems

Die moderne Astronomie bestätigt, dass nicht nur die Erde und der Mond sich auf ihrer Bahn bewegen, sondern ändert die Sonne auch ständig ihre Position. Sie umkreist (und mit ihr das ganze Sonnensystem) das Zentrum unserer Milchstraße.   Diese Tatsache wurde vor 1400 Jahre im Quran (Gottes Worte) erwähnt. Allah sagte:   „Und Er ist…

Ozonschicht der Erde

Der Physiker Charles Fabry und Henri Buisson gelten als Entdecker der Ozonschicht, da sie 1913 durch UV-spektroskopische Messungen erstmals Ozon in höheren Atmosphärenschichten nachweisen konnten. Die Ozonschicht ist das Schutzschild der Erde. Ohne Ozonschicht wäre Leben auf der Erde, so wie wir es kennen, nicht möglich. Denn die Ozonschicht filtert die schädliche UVC Strahlung der…

Schwarzes Loch

Der Begriff „Schwarzes Loch“  wurde erstmals 1964 nachgewiesen und durch der US- amerikanischer Physiker Professor John Archibald Wheeler im Jahre 1967 etabliert. Schwarze Löcher sind eines der mysteriösesten Gebilde des Universums. Sie können aus massereichen Sternen am Ende ihrer Sternentwicklung entstehen Ein Schwarzes Loch ist tatsächlich so etwas wie ein Loch im Weltraum. Es verbiegt…

Sonnenrotation

Erstmals im Jahre 1611 entdeckte der deutscher Astronom Johann Fabricius die Sonnenflecken. Dadurch wurde festgestellt, dass die Sonne um ihre eigene Achse rotiert. Als rotierender Gasball, rotiert die Sonne nicht wie ein Festkörper mit starrer Rotation, sondern hat eine differentielle Rotation, wobei sie am Äquator schneller rotiert als in der Nähe der Pole.   Im…

Das Mondlicht

Frühere Zivilisationen glauben, dass der Mond selbst Licht ausstrahlt. Die heutige Wissenschaft sagt aber, dass Mondlicht reflektiertes Licht ist.   Im Quran (Gottes Worte) wurde vor 1400 Jahre über das Mondlicht folgendes erwähnt. Allah sagte:   „Immer allerhabener ist DERJENIGE, DER im Himmel Sternbilder einsetzte und darin eine Leuchte (Sonne) und einen erhellten Mond machte.“…

Herkunft der Eisen

Am 2. März 2015 wurde zum ersten mal im Journal Natur Geoscience veröffentlicht, wie Eisen verdampft und wie der Eisenregen die Entstehung von Erde und Mond beeinflusste. Wissenschaftler des Lawrence Livermore National Laboratory, des Sandia National Laboratory, der Harvard University und der UC Davis stellten fest, dass bei der Entstehung der Erde mehr Eisen verdampft…