Die Fortpflanzung des Menschen

Dass Spermien in die Eizelle eindringen, wurde mikroskopisch erstmals 1843 von Martin Barry beobachtet und berichtet. Ein Spermium ist eine zu eigenständiger Bewegung fähige männliche Keimzelle, die der Befruchtung der weiblichen Keimzelle, der Eizelle, dient. Bei der Befruchtung dringt der Inhalt des Spermienkopfes in die Eizelle ein, woraus Embryos entstehen.

 

Im Quran (Gottes Worte) wurde vor 1400 Jahren über die Befruchtung durch Vermischung von männlichen und weiblichen Keimzellen, folgendes erwähnt. Allah sagte:

 

„Gewiß, WIR erschufen den Menschen aus vermischter minimaler Menge Flüssigkeit, um ihn zu prüfen, dann machten WIR ihn hörend, sehend.“

(Der edle Qur’an 76:2) Amir zaidan

vermischter Flüssigleit: Vermischung von männlichen Keimzellen und weiblichen Keimzellen

 

(Allah weiß es am besten)

Bildquelle: [http://www.livestockbreedingservices.com.au/services.htm]